Budget & Verkaufsziele – Sinnfrage

Budget

Hast du dir einmal die Sinnfrage gestellt oder dir schon mal darüber bewusst Gedanken gemacht, wofür und wozu du ein Verkaufsbudget brauchst?

Vor ca. 20 Jahren habe ich als Verkaufsleiter zum ersten Mal ein Verkaufsbudget erstellt. Ich habe die Vorstellungen und Erwartungen von meinem Chef und vom Management umgesetzt.
 
Nach der Absegnung vom Management habe ich individuelle Ziele für jeden Verkaufsmitarbeiter definiert und am persönlichen Gespräch präsentiert. Von nun an jeden Monat für Monat die effektiven Umsatzzahlen mit dem Budget verglichen und beurteilt, ob ein Verkäufer auf Kurs war oder nicht – ob er GUT WAR ODER NICHT!!
 
Heute muss ich darüber schmunzeln, denn ich habe tagelang alte Umsatzzahlen studiert, mögliche Marktszenarien berücksichtigt und bin so auf irgend ein Resultat gekommen, was für mich glaubhaft und vertretbar war. Doch meist war das Budget bereits nach 2 oder 3 Monaten nicht mehr relevant. Es war bereits „Schnee von gestern“, weil sich der Markt anders entwickelt, oder die Personalsituation signifikant verändert hat.

Für was erstellen wir heute Budgets? Richtig, um zu planen.

Doch gibt es nicht andere Möglichkeiten um zu planen? Für mich sind Budgets einfach Leitplanken – daran soll sich der Verkäufer orientieren. Viele schalten einen Gang runter, sobald der Verkäufer auf Budgetkurs ist. Er hat Angst davor, dass das nächste Budget einfach wieder höher angesetzt wird. Hier brauchen wir aus meiner Sicht intelligentere Lösungen.

Liebe Manager, versucht mal etwas kreativer zu sein.

Wir sind aktuell mitten in der Budgetzeit. Neue Ansätze sind gefragt. Ideen, wo sich das Personal freier fühlt und nicht irgend ein eng zugeschnürtes Korsett erhält, wo er kaum darin atmen kann. Kein Wunder können sich die Verkäufer nicht kreativ entfalten.
 
Wir brauchen heute mehr Flexibilität, mehr Mut zur Lücke, mehr Spontanität und mehr Intuition. All das wird von einem starren und standardisierten Budget zerstört. Wir brauchen Manager die das vorleben und nicht einfordern. Bist du ein solcher Leader
 
Viel Vergnügen bei diesem Versuch – weit ausserhalb der Komfortzone – sehr bereichernd. Lasst uns gerne an euren Erfahrungen teilhaben.

Weitere Beiträge

erfolgreich

Impuls am Sonntag für den CEO

Zur Erinnerung:Was ist mir wirklich wichtig.Auf was liegt mein Fokus.Was ist meine Vision, wofür ich durch das Feuer gehe.Wer will ich sein.Was möchte ich erreichen. Reflexion:Warum