Darf ich meine Weiblichkeit im Business leben?

Weiblichkeit im Business

Früher, in meiner Kaderfunktion in einem grossen Versicherungskonzern dachte ich, ich muss nur im dunklen Anzug rumlaufen, streng und angepasst sein und funktionieren wie die Männer. Es gab wenig weibliche Vorbilder, an denen ich mich hätte orientieren können.

Ich spürte immer intensiver, dass sich dies nicht gut anfühlt.

Dass ich mich abschneide von mir selbst, dass ich versuche in eine Rolle zu schlüpfen, die ich gar nicht bin.

Ich habe also angefangen, bunte Sachen zu tragen, mich mehr als ganzes Wesen einzubringen, weiblich zu sein (nicht aufreizend oder sexy!). Ohne meine Morgenmeditation ging ich nicht aus dem Haus und dies habe ich auch offen kommuniziert (um ein Beispiel zu nennen).

Heute weiss ich, dass es viele weibliche Attribute gibt, die jeder Firma gut tun würden.

Intuition, Empathie oder Zuhören (was Männer auch haben – keine Frage). Leaderinnen welche nicht versuchen, die Männer zu kopieren, sondern ihre Stärken leben.

Liebe Leaderinnen hier in meinem Netzwerk, ich rufe euch auf, lebt eure weibliche Stärke, führt anders als die Männer es tun. Liebe Leader, vertraut auf die weibliche Intuition, lasst diese miteinfliessen, profitiert gegenseitig von einander. Beide Geschlechter haben so viel zu bieten, in Kombination sind wir unschlagbar.

Der Circle for Leaders steht für beide Geschlechter offen, weil wir fest davon überzeugt sind, dass ein Miteinander auf Augenhöhe die Zukunft ist. 

Weitere Beiträge

erfolgreich

Impuls am Sonntag für den CEO

Zur Erinnerung:Was ist mir wirklich wichtig.Auf was liegt mein Fokus.Was ist meine Vision, wofür ich durch das Feuer gehe.Wer will ich sein.Was möchte ich erreichen. Reflexion:Warum