Diesen einen Moment vergesse ich nie

Erlebnisse

Dieses Erlebnis ist ein ganz tiefer Einblick in meine Vergangenheit. Es ist ziemlich genau 24 Jahre her, als ich ein schreckliches Erlebnis hatte. Ein Erlebnis, was mich zu einer grossen Erkenntnis führte. Daraus entstand meine Vision und schlussendlich mein eigenes Business.

Meine Eltern führten in der 4. Generation ein Familienunternehmen.

Regional verankert, ein Handwerksbetrieb, ein richtiges KMU mit rund 30 Mitarbeitenden. Ich war Anfang 20 und hatte gerade mit meinem Betriebswirtschaftsstudium begonnen. Nebst dem Vollzeitstudium unterstützte ich meine Mutter, welche für die Finanzen und Administration verantwortlich war.

Die Baubranche war tief in der Rezession, die Hypozinsen waren bei ca. 8%, heute kaum mehr vorstellbar. Sämtliche Handwerksfirmen kämpften ums überleben, Grossbetriebe wurden von den Banken gestützt, Kleinbetriebe wie heisse Kartoffeln losgelassen.

Es war der Tag, als unser Revisor den Jahresabschluss machte.

“Pirmin, hol deinen Vater”, sagte er zu mir. Wir alle mussten uns hinsetzen und er erklärte uns, dass die Firma überschuldet sei, die Firma war Insolvent. Es war keine Überraschung, denn wir kämpften seit einiger Zeit um das Überleben. Doch dieser Moment der Tatsache war krass. Schliessung der Firma, jahrelanger Überlebenskampf für nichts, alles fiel zusammen, Tränen, Angst – ein unbeschreibliches Gefühl.

Mein Vater stand auf, liess uns fragend zurück, raste wie ein wilder mit dem Auto weg, Flucht. Ohne etwas zu sagen, wo er hingeht. Wir hörten 2 Stunden nichts von ihm. Meine Mutter und ich haben uns grösste Sorgen gemacht, ja sogar geweint. Kommt er wieder zurück?

Ja er kam zurück. “Das machen Menschen, welche ihre Gefühle und Emotionen nicht kennen und dadurch nicht wissen wie damit umzugehen”, hat mir ein Psychologe dann erklärt. Mein Vater war ein Leader, der alle Sorgen, Probleme und Ängste in sich hinein frass, tauschte sich darüber nicht aus, weil er es nicht gelernt hatte.

Viele von uns kennen das gleiche Problem. Sie sind verantwortlich für eine Firma, egal wie gross. Sie müssen stark sein, dürfen im Aussen keine Schwäche, keine Angriffsfläche zeigen. Doch im inneren, wo alles weich und zart ist, sind Ängste und Unsicherheit omnipräsent.

Es ist mein Ziel, diese Menschen zu inspirieren, den Zugang zu sich selber zu finden, damit sie sich dem Unbekannten öffnen, damit sie sich von diesem Ballast befreien können. Diese Freiheit entfacht eine ganz neue Energie, ermöglicht ein krass anderes Lebensgefühl. Dieses Gefühl hat jeder Leader verdient. Es ist mein Antrieb, warum ich jeden Morgen aufstehe und dafür brenne.

Ich bin froh und glücklich, diese Erfahrung gemacht zu haben, sie hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin.

Im Webinar vom kommenden Mittwoch, 23. Februar 2022 17.00 Uhr, gehen wir auf dieses und andere Themen tiefer ein.

Weitere Beiträge

erfolgreich

Impuls am Sonntag für den CEO

Zur Erinnerung:Was ist mir wirklich wichtig.Auf was liegt mein Fokus.Was ist meine Vision, wofür ich durch das Feuer gehe.Wer will ich sein.Was möchte ich erreichen. Reflexion:Warum