Warum sollen die Mitarbeitenden motiviert sein, wenn es der Leader nicht ist?

Orangensaft Pirmin

Die kurzen Tage, die lange Dunkelheit oder einfach das fehlende Licht ist einer der grossen Motivationskiller für uns Menschen. Der Körper reagiert automatisch auf Dunkelheit, indem er müde oder sogar schläfrig wird.

Wir sind kaum motiviert morgens aufzustehen und gut gelaunt in den Tag zu starten. Wir brauchen mehr Wachmacher in Form von Koffein oder sonstigen Energy Drinks.

Ein positives Vorbild sein, ist etwas vom Wichtigsten, was ein guter und erfolgreicher Leader ausmacht.

Gerade in dieser Zeit ist der bewusste Manager besonders gefragt mit gutem Beispiel voran zu gehen. Du bist verantwortlich für eine positive Stimmung, für Enthusiasmus und Zuversicht.

Hier ein paar Ideen um deine Organisation positiv zu überraschen und zu motivieren:

  • Früchteschale gefüllt mit frischen Orangen und ein Entsafter, täglich ein Glas frischer Orangensaft hebt sofort die Stimmung 
  • Überprüfe ob genügend Licht an den Arbeitsplätzen vorhanden ist, wenn nicht schnell und unkompliziert handeln
  • Möblierung des Arbeitsplatzes überdenken – evtl. mit neuen Pflanzen die Büros neu gestalten
  • Plane mehr Zeit in deiner Agenda ein für Mitarbeiterpflege, gerade jetzt ist deine Empathie oder Mitgefühl sehr wichtig (und nicht noch mehr Endjahresarbeiten reinwürgen)


Binde die Mitarbeitenden ein, gib ihnen die Chance sich zu entfalten. Meistens reicht es jemandem im Team  mit der Umsetzung der obigen Ideen  zu beauftragen.

Gibt es Ausreden? Nein, denn:  

a) du willst gar keine Veränderung, keine neuen Ideen
b) diese Massnahmen kosten nicht viel Geld, wenn es für diese Massnahmen nicht mehr reicht, dann ist es eh schon zu spät

Brauchst du selbst Unterstützung oder einen Energieschub? Dann melde dich bei mir, ich bin für dich da: Link

Weitere Beiträge

erfolgreich

Impuls am Sonntag für den CEO

Zur Erinnerung:Was ist mir wirklich wichtig.Auf was liegt mein Fokus.Was ist meine Vision, wofür ich durch das Feuer gehe.Wer will ich sein.Was möchte ich erreichen. Reflexion:Warum