Zuhören und Vertrauen

Zuhören und Vertrauen

Das sind die beiden wichtigsten Merkmale, welche so einfach erscheinen, meist aber von Führungskräften zu wenig bewusst oder gar nicht angewendet werden.
 
Passend dazu gefällt mir folgende berühmte Aussage:
“The best teachers are those who show you where to look, but don’t tell you what to see.” (Alexandra K. Trenfor)
 
Vor ein paar Tagen schlenderte ich in einer Plantage voller Olivenbäume umher. Dabei war mir dieses so wichtige und entscheidende Thema sehr präsent. Olivenbäume werden mehrere hundert Jahre alt und erzeugen unglaublich wertvolle Früchte. Diese werden zu vielen verschiedenen edlen Produkten weiter verarbeitet. Sie haben solide Stämme und sind stark verwurzelt, dadurch überleben sie auch die wildesten Stürme.
 
Einen hohen Wert und tiefe Nachhaltigkeit wollen wir doch alle: beginnen wir mit der Pflege unserer Mitarbeitenden. Durch echtes, pures Zuhören und Vertrauen schaffen wir die notwendige Basis dafür, um neue Möglichkeiten zu kreieren. Daraus entsteht neues nachhaltiges Wachstum.

Die Mitarbeitenden entfalten ihr komplettes Potential und werden dadurch zu unglaublich wertvollen Stützpfeiler in deiner Unternehmung.

Alles wird möglich, keine Hürde wird zu gross, Intuition wird gelebt, jede Veränderung wird umgesetzt – Erfolg garantiert!
 
Wir hören einfach mehr zu und vertrauen! Die Schlüsselfrage ist jetzt die Folgende:
 
Kann ich mir selber zuhören und vertraue ich mir selbst? Gehe ich als Führungskraft mit gutem Beispiel voraus?
 
Und bevor du jetzt schnell “ja klar” denkst, nimm dir einen Moment Zeit und denke wirklich über die Frage nach.
 
Ich lade gerne zu diesem Denkanstoss und Impuls ein.

Weitere Beiträge

erfolgreich

Impuls am Sonntag für den CEO

Zur Erinnerung:Was ist mir wirklich wichtig.Auf was liegt mein Fokus.Was ist meine Vision, wofür ich durch das Feuer gehe.Wer will ich sein.Was möchte ich erreichen. Reflexion:Warum